Spirituelle Grundlage der HuMan-Wirtschaft


Das Verrechnungs-Programm EUROWEG der HuMan-Wirtschaft mit seinem Blanko-Waren-Einkaufsrahmen als Ersatz des auf Zins-Schulden basierenden Banken-Geld-Kredites ist zeitlos, d.h. es kennt keine Fälligkeitstermine, auch nicht vor dem Tod. Der Blanko, also ohne materielle Deckung als Sicherheit gewährte Unternehmer-Waren-Einkaufsrahmen ohne Zeitdruck und ohne Fälligkeitstermin basiert auf der Buchhaltung des gesamten Lebens-Zyklus eines Menschen, egal wie alt er wird.

 

Daher begrüssen wir die neuesten Umfrage-Ergebnisse des Bertelsmann-Verlages von 2018, der zum Ausdruck bringt, dass bereits 66% der Deutschen Bevölkerung aller Religionen an die Reinkarnation glaubt. Damit können wir die "Konkursversicherung" im EUROWEG System, die 1% aller Buchungsumsätze dort als "Ausbuchungskonto der verstorbenen Konteninhaber" führt, als mathematisch sicher bezeichnen. Es wird immer mehr Gelt dort drin sein, als Erben-lose Minuskonten an Schulden hinterlassen. Da die sofort-Gutschrift bei einem Warenkauf dem Lieferanten zusteht, kann es ihm egal sein, wie der Minus-Kontenbesitzer dieses Minus wann ausgleicht. Auch wenn er es erst im nächsten Leben ausgleicht, hat der Lieferant seine Gutschrift als neue Kaufkraft unmittelbar erhalten wenn er die Ware oder Leistung liefert. Damit ist ein weltweiter Entwicklungs-Weg endlich offen für alle Kontinente ohne Geltmangel


Meditation für den WEG-Begleiter und seine erfolgreichen Mitmenschen, die damit Ihren göttlichen Lebensplan finden können.

Download
Ohne diese Meditation wird man nur schwer seinen göttlichen Plan finden. Wer diese 9 Sätze auswendig lernt und täglich unter der Dusche bewusst sich vorsagt, wird seinen Lebensplan finden.
Diese Meditation ist für unsere WEG-Begleiter sowie für das HuMan-Wirtschaftliche Bildungs-System von zentraler Bedeutung.
Meditation für den Göttlichen Plan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.5 KB

Reinkarnation war stets Grundlage des Christentums

Die HuMan-Wirtschaft hat zum Ziel, alle Religionen zu vereinen unter der Einigungs-Grundlage der absoluten göttlichen Wahrheiten, manifestiert im HuMan-Wirtschafts-Gedanke des WEG = Welt-Einheits-Gelt = WEG. Diese göttlichen Wahrheiten sind in 21'000 medial geschriebenen Büchern dokumentiert, geprüft von der parapsychologischen Fakultät Londons als authentisches geistiges Wissen zum Aufbau der Schöpfung und der hierarchischen Ausrichtung der geistigen Welt. Die in Deutsch vorhandenen und teilweise so geschriebenen Bücher sind jene von Alan Kardec und Jakob Lorber. 

 

Aus Alan Kardec; http://www.marceleschbach.com/html_geister/spiritismus-nach-kardec.html 

 

Die spiritistische Praxis wird mit Einfachheit und ohne Rituale ausgeführt, gemäss dem christlichen Prinzip, dass Gott im Geist und in der Wahrheit angebetet werden soll. (Johannes 4:23)

 

Der Spiritismus hat keine Priester oder priesterliche Zuordnung und verwendet in seinen Sitzungen und in seiner Praxis: Keine Altäre, keine Bilder, keine Traggerüste, keine Kerzen, keine Prozessionen, keine Sakramente, keine Vergebung der Sünden, keine Paramente, keine alkoholische oder berauschende Getränke, keinen Weihrauch, keinen Tabak, keine Talismane, keine Amulette, keine Horoskope, kein Kartenlegen, keine Pyramiden, keine Kristalle, keine Rituale oder Formen externen Kultes.